E-Scooter Berater » E-Scooter Wissen » Wartung E-Scooter

Die E-Scooter-Wartung – länger sicher unterwegs sein

Damit Dein Fahrspaß sich lange anfühlt wie beim ersten Mal, sollte Deine E-Scooter-Wartung am besten regelmäßig durchgeführt werden.

Die Wartung erhöht die Lebensdauer Deines Rollers.

Neben einer professionellen Inspektion in einer der E-Scooter-Werkstätten oder bei dem Händler Deines Vertrauens, kannst Du auch selbst die Laufzeit Deines Elektrorollers bewusst verlängern.

Die E-Scooter-Wartung ist essenziell für eine sichere Fahrt

Eine regelmäßige Wartung Deines Elektrorollers ist wichtig, um die Wertigkeit und Sicherheit Deines Fahrzeugs zu gewährleisten.

So kannst Du Deine Zeit auch in Zukunft damit verbringen,  geschmeidig durch urbanen Prärien zu gleiten

– Und musst Deine wertvolle Zeit nicht etwa an einem ungeplanten Gang zur Arbeit verlieren.

Sollte doch mal etwas defekt sein, gibt es die Möglichkeit mit den richtigen Ersatzteilen Deinen Roller wieder in Stand zu setzen.

Solltest Du Dir an irgendeiner Stelle unsicher sein, wende Dich bitte jederzeit an Deinen Hersteller oder professionelle E-Scooter-Werkstätten, denn die Sicherheit geht vor.

Worauf kommt es bei der Wartung an?

Es kommt auf die richtige Pflege und ein Auge für’s Detail an.

Deine E-Scooter-Wartung beginnt am besten mit einem prüfenden Blick auf die verschiedenen Einzelteile.

Zu allererst solltest Du Deinen Elektroroller auf sichtbare Beschädigungen prüfen.

Haben Deine Reifen genug Luft? Funktioniert die Bremse einwandfrei?

Aber auch den Akku und das Licht nicht vergessen.

Durch eine regelmäßige Pflege und Reinigung kannst Du einer Reparatur langfristig vorbeugen.

Die regelmäßige Wartung, mindestens im Turnus von einem Jahr, ist deshalb ausschlaggebend für eine sichere Fahrt.

Gerne kannst Du Deinen E-Scooter auch in kleineren Abständen oder nach großen Touren prüfen.

Darauf wirfst Du bei der E-Scooter-Wartung einen genauen Blick:

Bevor Du loslegst, ist es nicht schlecht Deinen Roller gründlich zu reinigen.

Entferne vor der Reinigung Deinen Akku. Ist das nicht möglich, putze vorsichtig um diesen herum.

Prüfe am besten zuvor in Deiner Bedienungsanleitung, welche Teile Deines Elektrorollers nicht wasserfest sind.

Die volle Funktionsfähigkeit von Licht und Hupe musst du stets gewährleisten können, um StVO konform unterwegs zu sein.

Du kannst Deinen Roller mit speziellen Pflegeprodukten und Bürsten reinigen, aber auch mit dem Gartenschlauch, einem Schwamm und dafür vorgesehenen Reinigungsmitteln.

Verzichte lediglich auf Hochdruckreiniger oder Dampfstrahler – nicht, dass später Wasser an die falschen Stellen gelangt.

Entferne groben Schmutz und wenn möglich immer direkt nach der Fahrt.

Deine E-Scooter-Wartung setzt Du nach der Reinigung am einfachsten mit einem Blick auf die Reifen fort.

Wartung der E-Scooter Reifen

Sollte Dein E-Scooter eine Vollgummibereifung haben, sind diese widerstandsfähiger und nahezu wartungsfrei – dennoch kannst Du in jährlichen Abständen prüfen, ob das Gummi eventuell porös geworden ist.

Luftreifen haben hingegen einen höheren Wartungsaufwand.

Ein kleiner Tipp: Den maximalen und minimalen Luftdruck findest Du am Rand deiner Pneus (Reifen).

Zwei Dinge sind hier bei der Wartung wichtig:

  • der Reifenfülldruck
  • offensichtliche Beschädigungen

Dies können Risse oder Beulen, aber auch die Auffälligkeiten im Profil sein.

Dein Luftdruck sollte immer dem Gewicht (inklusive FahrerIn) angepasst werden.

Bremsen-Check am E-Scooter

Als nächstes prüfe Deine Bremsen nach sichtbarem Verschleiß.

Wenn Du ab und an eine Vollbremsung bei niedriger Geschwindigkeit machst, kannst Du so Deine volle Bremsleistung regelmäßig überprüfen.

Sicherheit geht vor: Nutze deshalb am besten ein freies Gelände.

Hierbei ist es wichtig, dass Du bei der kleinsten auffallenden Veränderung in der Bremskraft, einen Austausch durchführst, denn fehlende Bremskraft kann lebensgefährlich werden.

Warten der E-Scooter-Batterien

Ob der Akku Deines Smartphones oder der Deines E-Scooters:

Das richtige Aufladen ist die halbe Miete.

Denn auch bei Deinem E-Scooter ist volles Aufladen keine Garantie für eine längere Lebensdauer.

Achte deshalb stets auf eine Ladung zwischen 30 und 80 Prozent.

Wenn Du Deinen Roller längere Zeit nicht benutzt, bewahrst Du ihn am besten in einer trockenen Umgebung, ohne direkte Sonne und bei einer Temperatur zwischen 15 und 20 Grad Celsius auf.

Werbeanzeigen

Wartung des Elektromotors – Vorsicht Garantie!

Bei dem Motor ist es ratsam sich für eine jährliche E-Scooter-Wartung an professionelle Werkstätten oder einen Fachhändler zu wenden.

Denn bei der eigenständigen Öffnung von Komponenten während der E-Scooter-Wartung kann Dein Gewährleistungs- und Garantieanspruch verloren gehen.

Prinzipiell sind die Elektromotoren jedoch relativ wartungsarm und verschleißfrei. Beobachte beim längeren Fahren am besten die Hitze Deines Motors.

Solltest Du längere Zeit bergauf unterwegs sein, kann es sein, dass die Hitzeableitung mitunter nicht reicht.

Dann sollte der Motor abkühlen.

E-Scooter Lenkung und Halterung warten

Abschließen kannst Du die E-Scooter Wartung mit einem prüfenden Blick auf Lenker, Griffe, Ständer und Halterungen.

Beschädigungen an den mechanischen Teilen fallen direkt auf.

Regelmäßige Reinigungen in kurzen Intervallen, verleihen Deinem E-Scooter nicht nur einen besonderen Glanz, sondern schonen auch das Material.

Vergiss bei Deiner E-Scooter-Wartung auch nicht den Blick auf Kleinigkeiten wie Licht und  Hupe zu werfen.

Stelle Deine Frage

Fülle jetzt unser Kontaktformular mit Deiner Frage zum Thema E-Scooter aus.




    Wir halten Deine Daten privat und nutzen sie nur, um deine Nachricht an uns per E-Mail an dich zu beantworten. Lies hierzu unsere Datenschutzerklärung.



    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen!